Wie schreibe ich einen männlichen Escort (Escortmann) an?

Warum Frau sagen sollte was sie will

Mal ehrlich, welche Frau kennt das nicht, ja klar, es war schön, aber Orgasmus… leider nein. Mal ist es Unkenntnis, mal ist es Desinteresse. Angeblich sollen Frauen Sex ja auch schön finden, wenn sie keinen Orgasmus haben. Das mag schon sein, aber ein Höhepunkt, als Abschluss eines ausgedehnten Liebesspieles wird keine Frau ausschlagen wollen. Wenn ihr euch also entschließt, einen Callboy zu buchen, so solltet ihr die Gelegenheit nutzen vorher mit ihm in Gespräch zu kommen. Teilt ihm mit was ihr euch wünscht, vorstellt und wie ihr im Bett tickt.

 

Ein Callboy / männlicher Escort hat  anders als andere Männer, ein berufliches Interesse euch zu befriedigen. Denn er möchte wieder gebucht werden. Anders als wenn ihr über eine Agentur bucht habt ihr über Callboys-Oesterreich.at die Möglichkeit, mit dem Kandidaten eurer Wahl direkt in Kontakt zu treten. Ich denke, ihr solltet euch überlegen, ob ihr eher schriftlich, also per Email oder telefonisch in Kontakt treten möchtet. Und dann geht es wie im richtigen Leben, denn auch ein Callboy ist („nur“) ein Mann und reagiert daher auch wie einer. Beginnt mit einem freundlichen, aufmerksamen Smalltalk. Fällt euch etwas positives auf z.B. seine Stimme, sein freundliches Lachen Gebiet ihm ein postitives Feedback. Dann, wenn ihr euch eine Buchung tatsächlich vorstellen könnt, zur Sache kommen. Hier gilt, der Weg ist das Ziel. Es kann die Vorfreude auf euer Date wunderbar steigern, wenn ihr es schafft Spannung aufzubauen.

Erzähle ihm wie du dir vorstellst: z.B. „Ich stelle mir vor, wie du an meiner Hotelzimmertür klopfst. Ich öffne und schaue dir zum ersten Mal in die Augen. Mir gefällt was ich sehe, ich bitte dich herein und spüre wie dein Blick anerkennend auf meinem engen Röckchen verweilt.“ stellt euch vor wie es weitergehen sollte. Vielleicht werdet ihr Seiten an euch erkennen, die ihr noch nicht kanntet und die ihr vielleicht mit einem Escortmann ausleben wollt.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.